www.templin-info.de

Templin - Fotoimpressionen aus der "Perle der Uckermark"


Templin - Ortsteile

Grunewald

Stadt Templin

Landkreis Uckermark

Das Dorf Grunewald, Ortsteil der Stadt Templin, liegt 14 km südwestlich von Templin. Die Straßenverbindung von Templin nach Grunewald führt über die Orte Hammelspring und Storkow. Zum Ortsteil Grunewald gehört auch der Ausbau Düsterlake an der stillgelegten Eisenbahnverbindung von Vogelsang zum ehemaligen Flugplatz Groß Dölln.

Einst als Bauerndorf von Kolonisten gegründet, entwickelte sich Grunewald später zu einem Schifferdorf, da die Mehrzahl der Bevölkerung von der Schiffahrt lebte. In Dorfnähe befindet sich jedoch kein schiffbares Gewässer. Heimathafen der Grunewalder Schiffer war das 10 km entfernte Zehdenick, von wo sie vor allen über Havel und Oder schipperten.

Neben der Schiffahrt gehörte die Land- und Forstwirtschaft sowie das Handwerk zu den wichtigsten Erwerbsquellen der Grunewalder. Auch heute sind einige Kleinunternehmen, wie Busunternehmen, Kfz-Werkstatt und Tischlerei, in Grunewald tätig.

Grunewald, in der DDR-Zeit von Urlaubern und Touristen gemieden, weil der große sowjetische Militärflugplatz Groß Dölln fast bis an das Dorf herranreichte, hat nach der Einstellung des Flugbetriebes 1994 an touristischer Anziehungskraft gewonnen. Vollständig von ausgedehnten Wäldern umgeben, kann man hier noch bei Wanderungen Ruhe und Entspannung finden. Pilzsucher finden in Wäldern reichlich Beute. Nach einer Wanderung in die waldreiche Umgebung lädt der Landgasthof Krause mit einem vielfältigen Angebot an Speisen und Getränken zu einer Stärkung ein.

Durch Grunewald verläuft auch der Rad und Wanderweg, Rundweg Storkow-Grunewald (Markierungszeichen: gelber Punkt).

Die Geschichte des Ortsteils Grunewald auf der Seite der: Stadt Templin

Templin, Ortsteil Grunewald im Internet
siehe unten
-