www.templin-info.de

Templin - Fotoimpressionen aus der "Perle der Uckermark"


Templin Stadt - Prenzlauer Tor / Volkskundemuseum Templin

Prenzlauer Vortor Prenzlauer Vortor Prenzlauer Tor Prenzlauer Tor Prenzlauer Tor Feldseite Prenzlauer Tor Stadtseite mit Waldemartor

Das PrenzlauerTor ist das jüngste Backsteintor Templins. Es ist ein Bestandteil der aus dem Mittelalter stammenden Befestigungsanlage Templins, mit der Stadtmauer und den Wieckhäusern. Das Prenzlauer Tor ist als Doppelanlage mit Vortor, Zwinger und Torturm vollständig erhalten. Wie bei den anderen Toren reicht der Ursprung bis ins 13./14. Jahrhundert zurück. Auch beim Prenzlauer Tor ist vom ursprünglichen Feldsteinbau ein Teil erhalten. Über der Tordurchfahrt befindet sich ein dreigeschossiger Torturm. Das Tor ist mit dem vorgelagerten Vortor durch zwei Mauern verbunden. Die Mauern bildeten einen Zwinger, der 1867 mit einem Dach versehen wurde. Ein Vortor ist von kriegstechnischer Bedeutung und bildet einen Schutzschild vor der eigentlichen Befestigungsanlage. Das Vortor hat als Besonderheit zwei Durchfahrtsöffnungen.

Volkskundemuseum Templin Volkskundemuseum Templin Volkskundemuseum Templin und Prenzlauer Vortor Volkskundemuseum und Prenzlauer Vortor

Seit dem 31. März 1957 befindet sich im Prenzlauer Tor das Museum der Stadt Templin. Das ehemalige Kreisheimatmuseum Templin und heutige Uckermärkische Volkskundemuseum Templin, zeigt eine ständige Ausstellung über die Forstwirtschaft, Glashütten, Pantinenmacherei, Schifffahrt, Flößerei, bäuerliches Leben und Templiner Stadtgeschichte.

Volkskundemuseum - Infoseite der Stadt Templin www.templin.de