www.templin-info.de

Templin - Fotoimpressionen aus der "Perle der Uckermark"


Knehden - Stadt Templin - Dorfrundgang

1. Naturschutzgebiet Knehdenmoor

2. Aschbergmoor

Blick über den Netzowsee auf Knehden Blick auf Knehden Blick zum Naturschutzgebiet Knehdenmoor Knehdenmoor Aschbergmoor vor dem Ort Knehden Aschbergmoor

Die Erhebungen an der Straße vor dem Knehdenmoor bieten einen schönen Blick auf den Ort Knehden und auf das Naturschutzgebiet Knehdenmoor. Hier befindet sich auch das Moor am Aschberg. Ein kleines Moor wurde als Naturlehrpfad für Naturfreunde und Touristen ausgebaut. Der TourismusServiceTemplin e.V. bietet eine geführte Wanderung von 2 Stunden zum Moor am Aschberg an.

3. Radweg Heideweg

Heideweg, ein Wanderweg auf dem alten Bahndamm Templin-Fürstenwerder Heideweg Ausflugschiff "Uckermark" auf dem Gleuensee Ausflugschiff

Vor Knehden auf der anderen Straßenseite des NSG verläuft der Heideweg. Ein Fernwanderweg der durch die Uckermark von Templin nach Fürstenwerder auf der stillgelegten Bahnstrecke verläuft (Abbau der Bahnstrecke 06/1945 als Reparationsleistung an die Sowjetunion). Der Heideweg bietet einen Blick auf den Gleuensee, welcher bei der 5-Seenrundfahrt von dem Ausflugsschiff Uckermark befahren wird.

4. Gut Knehden

Verbindungsgraben vom Netzowsee zum Gleuensee Verbindungsgraben Ehemaliges Gutshaus Knehden Gutshaus Stallgebäude vom ehemaliges Gut Knehden Stallgebäude

Ist der Ort Knehden erreicht, überquert die Straße einen Verbindungsgraben zwischen dem Netzowsee und Gleuensee. Dann führt die Straße vorbei am Gutshaus vorbei, welches jetzt nach Sanierung ein Wohnhaus ist. Die alten Ställe und Wirtschaftsgebäude vom Gut verfallen, oder werden zum Teil noch von Gewerbebetrieben genutzt.