www.templin-info.de

Templin - Fotoimpressionen aus der "Perle der Uckermark"


Petznick - Stadt Templin - Dorfrundgang

1. Petznicksee

Badestelle am Petznicksee Badestelle

Die Bürger der Gemeinde Petznick legten im Jahre 1959 hier eine Badestelle mit Liegewiese an. Der Petznicksee hat eine Fläche von 75 Hektar und eine mittlere Tiefe von 3 m. Der See hat zwei begrünte, kleine Inseln.

Über Jahrhunderte wurde der Petznicksee von der Fischerfamilie Haase bewirtschaftet. Ende der 60er Jahre unseres Jahrhunderts wurde Fischermeister Haase auch Mitglied der neugebildeten Genossenschaft der Werktätigen Fischer. Später entstand daraus der VEB Binnenfischerei. Besonders aus Karpfen, Hechten und Schleien bestand das Fangergebnis.

Zeitweise wurde der See auch als Karpfenintensivgewässer genutzt. Heute bewirtschaftet die Uckermark-Fisch GmbH Boitzenburg den See.

2. Feuerwehr

Die Petznicker Feuerwehr gründete sich im Jahre 1934. Im gleichen Jahr wurde die Wehr auch Mitglied des Kreisfeuerwehrverbandes. Hauptbestandteil der Ausrüstung war eine Handdruckspritze. Mit im Einsatz waren die Kameraden beim Großfeuer einer Scheune und eines Stalles des Gutes Petznick im Jahre 1935. Trotz Einsatz mehrerer Wehren aus der Umgebung verbrannten damals 56 Schweine.

Im Jahre 1943 erhielt die Petznicker Feuerwehr einen Tragkraftspritzenanhänger, der 1945 verlorenging. Um 1950 erfolgte der Neubau eines Feuerwehrgerätehauses. Über viele Jahre bestand bei der Freiwilligen Feuerwehr Petznick eine Frauengruppe.